Padillo in Erdmannhausen Qualifizierte Mitarbeiter gesucht

Vielleicht findet sie, dass er die neue Heimat ein bisschen ... der Fremde leben, aber ihrer Heimat verbunden bleiben, ihren Aufenthalt in dem fremden Land als.
507KB Größe 13 Downloads 384 Ansichten
Padillo in Erdmannhausen 1

Jeden Morgen um kurz vor acht läuft Imanol Padillo die Hauptstraße von Erdmannhausen entlang. Er schließt die Tür eines weißen Einfamilienhauses auf, geht nach hinten in die Werkhalle und ruft: „Guten Morgen!“. Dann schaltet er den Roboter ein. Padillo ist 26. Er kommt aus Spanien und ist Ingenieur. Seit vier Monaten arbeitet er bei iTronic, einer Firma für Mess- und Prüftechnik. In Spanien hatte er zwar einen Job in einem großen Forschungszentrum aber der war schlecht bezahlt. Mit den Kollegen redet er Englisch, sein Deutsch ist noch schlecht. Sein Chef Ingmar Troniarsky trägt ein Hemd, auf dessen Kragen rot-blau iTronic gestickt2 ist. In der Werkhalle stellt sich der Chef hinter Padillo. Auf Deutsch sagt er, dass der seinen Job sehr gut macht. Padillo lacht – wie immer, wenn er etwas nicht versteht, aber nicht unhöflich wirken will. Padillo kam über die Arbeitsagentur Stuttgart nach Erdmannshausen. Die hatten letzten Herbst versucht, spanische Ingenieure in mittelständische Betriebe3 zu holen. Hundert Bewerber lud man zu Gesprächen 4 ein, 33 kamen nach Deutschland. Viele Bewerbungen scheiterten , weil die Arbeitgeber Mitarbeiter suchten, die gut Deutsch sprechen und erfahren sind. Die Bewerber träumten von Berlin. Auch Padillo wäre gern in die Hauptstadt gezogen. Aber er beschloss, sich einzulassen auf dieses Dorf im Südwesten Deutschlands. Seine Mutter war entsetzt. Was wolle er in Deutschland? Trotzdem kam Padillo. Nicht nur, weil er hier 400 Euro netto mehr im Monat verdient. Er findet auch, dass Troniarsky ihn besser behandelt als sein früherer Chef. Dienstags geht Padillo zum Deutschunterricht, mittwochs zum Fußball. Er hat in Deutschland gelernt, 5 was Frauenparkplätze sind und wie Sperrmüll funktioniert. Seine Schwester Sonia kennt das alles nicht. Sie ist für ein paar Tage zu Besuch. Padillo schwärmt gerade von der deutschen Bahn, da zuckt ein Lächeln um ihren Mund. Vielleicht findet sie, dass er die neue Heimat ein bisschen zu rosig sieht. Vielleicht hat sie Angst, dass sie ihren Bruder, der so selbstverständlich ein Pils6 bestellt, bald nicht mehr wiedererkennt. Mounia Meiborg, Die Zeit, 13.09.2012

Qualifizierte Mitarbeiter gesucht 7

Qualifizierte Zuwanderer aus Spanien, Portugal und Griechenland sollen gegen den Fachkräftemangel in Deutschland helfen. „Es gibt ein großes Potenzial in Spanien, Tausende von Ingenieuren sind arbeitslos, 8 auch „IT-Spezialisten “, sagte die Direktorin der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung, Monika Varnhagen. 9

Das größte Hindernis für Fachkräfte sei die deutsche Sprache. „Deutsch gilt als schwer zu erlernen“, sagte Varnhagen. „Viele Hochqualifizierte lernen nur Englisch und gehen dann eben auch in englischsprachige Länder, wenn sie in ihrem Heimatland keine Beschäftigung finden.“ Dort werde ihnen oft auch ein Paket für die Familie mit Sprachkursen, Wohnung und Kindergartenplatz angeboten. „Aus diesen Beispielen können wir in Deutschland lernen“, betonte Varnhagen. „Es reicht nicht, attraktive Firmen und Produkte zu haben, die Gesellschaft muss auch bereit sein, diese Menschen aufzunehmen und zu integrieren.“ Stern online, 18.07.2011

Ainsi que : 1

Erdmannhausen : kleine Stadt, nordöstlich von Stuttgart sticken : broder mittelständische Betriebe : les petites et moyennes entreprises 4 scheitern : échouer 5 der Sperrmüll : le service des encombrants 6 das Pils : ein helles Bier 7 der Fachkräftemangel : le manque de main d’œuvre qualifiée 8 IT = Informationstechnologien 9 das Hindernis : l’obstacle 2 3

1

Commentaire [p1]: etwas entlang gehen : longer (on se déplace mais sans quitter lieu…) Commentaire [p2]: il se dirige au fond (de la maison), là où se trouve l'atelier Commentaire [p3]: peut être considéré comme lieu Commentaire [p4]: voir leçon à la fin (page 4)

aus dem Ausland.

in Deutschland sind arbeitslos. aus Südeuropa Herkunftsland Aktueller Wohnort (Land) in Südeuropa in Erdmannhausen dans la partie expression. Dans ce sujet qui s'inscrit dans la notion "Espaces et échanges", les expressions du lieu jouent un rôle important. Vous y trouverez 3 catégories d'expressions de lieu qu'il faut savoir reconnaître et distinguer10 : locatif (Wo?)  le lieu où on est directif (Wohin?)  le lieu où on va provenance (Woher?)  le lieux d'où on vient A retenir : hier - ici dort - là-bas

das Ausland aus dem Ausland kommen im Ausland leben, arbeiten ins Ausland fahren, gehen, ziehen aus Deutschland, Spanien, Italien… aus den USA nach Deutschland, Spanien, Italien… in die USA in Deutschland, Spanien, Italien… in den USA das Land - die Länder auswandern - s'expatrier  der Auswanderer der Expat (Expatriate) : Ein Expat wird in der Wirtschaft eine Fachkraft genannt, die von dem international tätigen Unternehmen, bei dem sie beschäftigt ist, vorübergehend – meist für ein bis drei Jahre – an eine ausländische Zweigstelle entsandt wird. Allgemein ist jedoch jeder ein Expatriat, der nicht in seiner Heimat lebt. Im Unterschied zu Migranten sind Expatriaten Menschen, die für eine gewisse Zeit in der Fremde leben, aber ihrer Heimat verbunden bleiben, ihren Aufenthalt in dem fremden Land als befristet ansehen und sich seiner Kultur nicht assimilieren und auch keine fremde Staatsbürgerschaft anstreben.

10

voir la leçon ci-après

2

I. Le lieu où on est (locatif) Je suis ici.  Ich bin hier. Je suis là (présent, ici).  Ich bin da. Le guignol allemand (das Kasperle) demande aux enfants : "Seid ihr alle da?" J'ai déjà été là-bas.  Ich war schon da/dort. Je suis là, chez moi.  Ich bin (bei mir) zuhause. J'habite à Lyon.  Ich wohne in Lyon. Je vis en France.  Ich lebe in Frankreich11. J'ai déjà été 3 fois en Allemagne.  Ich bin schon dreimal in Deutschland gewesen.

Ils se trouvent dans la (région de la) Ruhr.  Sie befinden sich in der Ruhr.

La préposition "in" est mixte/spatiale et est suivie du datif s'il s'agit d'un locatif (exprimant un lieu de séjour, pas de déplacement).

II. Le lieu où on va (directif) Je vais là-bas  Ich fahre dorthin. "hin" et "her" sont des pré- ou suffixes qui expriment un déplacement. Vas là-bas ! Viens ici !  Geh dorthin! Komm [hier]her! Les ouvriers immigrés sont venus ici.  Die Gastarbeiter sind hierhergekommen.

Je rentre chez moi.  Ich gehe nach Hause. Je vais en Allemagne12.  Ich fahre nach Deutschland. Je suis allé déjà 3 fois en Allemagne.  Ich bin schon dreimal nach Deutschland gefahren.

Je vais dans la région de la Ruhr.  Ich fahre ins Ruhrgebiet.

La préposition "in" est mixte/spatiale et est suivie de l'accusatif s'il s'agit d'un directif (exprimant un déplacement).

11

Attention aux pays avec un article (locatif  au datif) : Ich lebe in der Türkei, in der Schweiz, in den Vereinigten Staaten. 12 Attention aux pays avec un article (directif  à l'accusatif) : Ich fahre in die Türkei, in die Schweiz, in die Vereinigten Staaten.

3

Un certain nombre de verbes constituent par eux-mêmes déjà un signal: directionnel locatif gehen aller sein être laufen aller vite bleiben rester rennen courir wohnen habiter kommen venir leben vivre fahren aller en véhicule fallen tomber steigen monter / descendre

On relèvera plus spécialement les verbes exprimant une position ou une mise en position, en particulier les quatre doublets classiques: mise en position [+ accusatif] (conjugaison faible) (sich) setzen asseoir, poser (sich) stellen mettre debout, dresser (sich) legen coucher, étendre poser à plat (sich) hängen pendre, suspendre, accrocher

position [+ datif] (conjugaison forte) sitzen (saß - gesessen) être assis, être posé stehen (stand - gestanden) être debout, être dressé liegen (lag - gelegen) être couché, être étendu être posé à plat hängen (hing - gehangen) être suspendu, être accroché

4

les 9 prépositions spatiales ou mixtes suivies de

l’accusatif lorsqu’il s’agit d’un déplacement ou du datif lorsqu’il s’agit d’un séjour.

hinter derrière

vor

in

devant

dans

unter

auf

sous

sur

zwischen entre

neben à côté

über au-dessus

an contre (touche)

5