Jahrgang 46 | Freitag, den 24. November 2017 | Nr. 47

vor 12 Stunden - blicken auf eine Singer- Songwriter-Karriere, die sich sehen lassen kann. Man ist versucht ..... Ingrid von Wietersheim und Diakon Peter Walter.
8MB Größe 18 Downloads 1106 Ansichten
Jahrgang 46 | Freitag, den 24. November 2017 | Nr. 47

Foto: Holthausen

Nr. 47/ 17

2

Iphöfer Nachrichten

Wertstoffhof und Häckselplatz Iphofen

Notarsprechtag in Iphofen Die Notare Dr. Münch / Dr. Hofstetter werden am Mittwoch, den 29.11.2017 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Iphofen, ihren Stadtteilen und der Verwaltungsgemeinschaft Iphofen angeschlossenen Gemeinden, einen Notarsprechtag in Iphofen abhalten. Der Sprechtag findet im Rathaus im 1. Stock (Besprechungszimmer) am Marktplatz statt. Um telefonische Terminvereinbarung mit dem Notariat in Kitzingen, Friedenstraße 5, Tel. 09321/22000, wird gebeten.

Sitzungen Die nächste Sitzung des Stadtrates findet am Montag, 04.12.2016 um 19 Uhr statt. Die nächste Sitzung des Bau- und Umweltausschusses findet am Montag, 04.12.2016 um 18 Uhr statt. Wir bitten Bauanträge, Anfragen etc. zur evtl. Vorprüfung bis spätestens Montag, 27.11.2017 vollständig einzureichen. Die jeweilige Tagesordnung können Sie ab Donnerstag vor der Sitzung unter www.stadt-iphofen.de einsehen. Mend, 1. Bürgermeister

Im Ausnahmefall kann der Schlüssel im Bauhof nach vorheriger Absprache während den allgemeinen Arbeitszeiten: Montag bis Donnerstag ............................... 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr Freitag ...................................................... 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr abgeholt werden. Bitte melden Sie sich unter Tel. 09323/875671 an.

Amtsstunden Nenzenheim Letzte Amtsstunde 2017 am 06. Dezember Erste Amtsstunde 2018 am 10. Januar Keine Amtsstunde am 17. Januar Ab 24. Januar wie gewohnt mittwochs 18.45 Uhr bis 19.30 Uhr im Rathaus Nenzenheim Alexander Hansch – Stadtteilsprecher

Achtung Dienstleistungssamstage Aus organisatorischen Gründen entfällt der Dienstleistungssamstag am 30. Dezember 2017. Der letzte Dienstleistungssamstag in diesem Jahr findet am 25. November 2017, von 10:00 – 12:00 Uhr statt. Der erste Dienstleistungssamstag im neuen Jahr ist am 27. Januar 2018. Nutzen Sie auch unser Bürgerservice-Portal - hier haben Sie die Möglichkeit, Anträge online zu erfassen und direkt an uns zur weiteren Bearbeitung weiterzuleiten. Ihr Einwohnermeldeamt

Wirtschafts- und Existenzgründerberatung im Landkreis Kitzingen „Aktivsenioren“ beraten Unternehmen und Privatleute Die AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. bieten wieder Ihre Beratung für Klein- und Mittelbetriebe sowie für Existenzgründer aus dem Landkreis an. Beratungsschwerpunkte sind Planungs- und Finanzierungsfragen, das Rechnungswesen und die Optimierung von Organisationsabläufen, Produktion, Vertrieb und Marketing. Auch die Existenzsicherung oder die Unternehmensübergaben stehen im Mittelpunkt dieser Aktivitäten. Ziel der Beratung ist es, dem Mittelstand zu helfen, Betriebeund damit auch Arbeitsplätze langfristig zu erhalten. Die ehrenamtliche und kostenfreie Beratung findet im Landratsamt Kitzingen, jeden dritten Mittwoch im Monat, von 10:00 bis 14:00 Uhr statt. Interessenten werden gebeten, sich telefonisch beim Landratsamt, Herrn Eckert (09321 928 1100) oder per E-Mail (roland. [email protected]) anzumelden. Sprechtage / Infotage der AKTIVSENIOREN im Landratsamt Kitzingen - 2017 jeden dritten Mittwoch im Monat Dezember 2017: 20.12.2017 Ansprechpartner vor Ort: Eugen Volbers Tännigstraße 28 97318 Kitzingen Tel.: 09321-389834 [email protected]

Es wird darauf hingewiesen, dass • Elektrokleingeräte (maximale Kantenlänge von bis zu 50 cm und einem Maximalgewicht von 10 kg) • Kartonagen • und holzige Abfälle zu folgenden Zeiten am Häckselplatz gegenüber der Bauschuttdeponie abgeliefert werden können: Freitags ............................................................ 14.00 - 16.00 Uhr Samstags ......................................................... 10.00 - 12.00 Uhr

Wilhelm Lermig Muldenweg 71 97318 Kitzingen Tel.: 09321-7435 [email protected]

Abschlusszeugnis 2017 Jetzt einreichen und Belohnung erhalten Haben Sie in diesem Jahr einen Abschluss als Schüler, Berufsabgänger, Meister, etc. mit einem Notendurchschnitt bis 2,0 erlangt? Oder eine Auszeichnung für sportliche/musikalische Leistungen erhalten? Dann bringen Sie bitte bis spätestens 08. Dezember 2017 eine Kopie des Zeugnisses oder der Auszeichnung zur Verwaltungsgemeinschaft Iphofen, Marktplatz 26, OG 01, Vorzimmer Bürgermeister Mend oder senden diese mit Ihrer Anschrift und Ihrer Telefonnummer an [email protected]. Die Stadt Iphofen ist stolz auf „Ihre“ Leistungsträger und belohnt diese gerne mit einem Präsent. Stellen Sie Ihr Licht nicht unter den Scheffel und haben Sie keine Scheu sich bei uns zu melden. Iphofen, 02. November 2017 STADT IPHOFEN Mend Erster Bürgermeister

Ablagerung Gartenabfällen am Festplatz in Nenzenheim Am Festplatz ist es zu einer Wildablagerung von Gartenabfällen (überwiegend Laub) mit einem Frontlader gekommen. Gartenabfälle müssen ordnungsgemäß entsorgt werden. Entweder die Gartenbetreiber kompostieren dieses Material auf ihrem eigenen Gartengrundstück oder sie bringen diese Abfälle zum Häckselplatz. Die Stadt Iphofen appelliert deshalb zum wiederholten Male an alle Gartenbesitzer, Ihre Abfälle ordnungsgemäß zu entsorgen. Sollte eine erneute Ablagerung erfolgen, wird dies bei der Polizei zur Anzeige gebracht. STADT IPHOFEN Mend Erster Bürgermeister

Iphöfer Nachrichten

Nr. 47/ 17

Bekanntmachungen der Forstverwaltung 1. Brennholz Anmeldung des Bedarfs an Brennholz, als Industrieholz oder in Selbstwerbung. Wir bitten Sie Ihren Bedarf an Brennholz bis 15.12.2017 bei folgenden Mitarbeitern anzumelden: Iphofen, Possenheim, Birklingen Reinhard Wolf 0170 9201732 Dornheim, Hellmitzheim, Mönchsondheim, Nenzenheim Hendrik Teutschbein 0151/16770681

2. Wildfleisch – der ideale Festtagsbraten Derzeit ist Jagdsaison, die Stadt bejagt große Waldteile in Eigenregie und vermarktet das Fleisch von Reh- und Schwarzwild. Wildfleisch ist wertvoll und gesund, nicht belastet und fettarm, ökologisch einwandfrei. Wir vermarkten enthäutet, grob zerlegt an Endverbraucher. Beispiel: ein halbes Reh, das sind 3 bis 4 kg Fleisch. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Stadtförsterei Telefon: 09323 875841 oder Mobil 0171 9792179.

3. Rettungskette Forst Waldarbeit ist gefährliche Arbeit, Unfälle, auch schwere, kommen immer wieder vor. Rettungskräfte sind meist ortsfremd. Sie müssen an einen bekannten Treffpunkt an einer öffentlichen Straße bestellt und von dort zum Unfallort geführt werden. Um diesen Ablauf bestmöglich zu gewährleisten wurden im vergangenen Jahr die Schilder der „Rettungskette Forst“ an den Rettungstreffpunkten aufgestellt. Solche Treffpunkte der Rettungskette Forst sind überall im Stadtwald installiert. Beispiele: Diesjähriger Stockhieb, Teil 1, in der Abt. II 2 Winterrangen. Der nächstgelegene Rettungstreffpunkt Forst ist direkt neben der B 286 am Abzweig Roßbergweg. Das Zeichen Rettungskette Forst ist am Hinweisschild „Christelried“ mit anmontiert und der Rettungstreffpunkt hat die Nummer KT – 2041. Diesjähriger Stockhieb Teil 2 in der Abt. I 7 Poppengrund. Der nächstgelegene Rettungstreffpunkt Forst ist am Parkplatz Bogenweg an der KT 19 Iphofen – Birklingen mit Nimmer KT 2029 Bei Unfällen, die Rettungskräfte erfordern, gilt: 1. Notruf mit Ortsangabe Treffpunkt Nr. 2. Erstversorgung des Verletzten 3. Verlassen des Unfallortes, am vereinbarten Rettungstreffpunkt auf die Rettungskräfte warten und diese zum Verletzten führen. Bitte informieren Sie sich über diese Rettungstreffpunkte, bevor Sie mit der Waldarbeit beginnen. Sie gelten aber nicht nur für die Waldarbeit. Auch bei den unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten ist immer wieder Hilfe notwendig. Helfen Sie mit, Verletzten schnell zu helfen Iphofen, 20. November 2017 Rainer Fell, Stadtförster

Richtig lüften und heizen Bis zu drei Viertel des Energieverbrauchs entfallen auf die Heizung. Folgende Tipps der N-ERGIE helfen, dass die Wärme nicht ungenutzt durch Dach, Fenster oder Keller entweicht. Heizkosten senken durch richtiges Lüften Falsches Lüften verursacht ein Drittel des Wärmeverlusts bei Gebäuden. In einem durchschnittlichen Haushalt „verdunsten“ die dort lebenden Personen täglich rund zehn Liter Wasser. Wirksames Lüften ist deshalb wichtig. Beim Stoßlüften werden mehrmals täglich alle Fenster für einige Minuten vollständig geöffnet.

3 Die Dauer des Stoßlüftens sollte zwar von der Jahreszeit abhängig gemacht werden. Als Faustregel gilt jedoch: „oft – kurz – kräftig“. So geht nicht unnötig Wärme verloren und das Raumklima bleibt angenehm. Bei Frost wird empfohlen, mehrmals täglich zwei bis drei Minuten zu lüften. Wichtig während des Stoßlüftens ist es, das Heizungsthermostat zurückzudrehen, da sonst die Regelung während des Lüftens überreagiert und die erzeugte Wärme zum Fenster hinausgeheizt wird. Dagegen verschwendet Dauerlüften mit gekippten Fenstern Wärme. Die aufsteigende, vom Heizkörper gerade erwärmte Luft geht nach draußen. Gleichzeitig wird Kaltluft vom Flur durch die Türritzen angesaugt und sammelt sich am Boden. Die Folge sind kalte Füße trotz volllaufender Heizung. Undichte Fenster sind heimliche Dauerlüfter. Isolierfolie oder Dichtungsband können bis zu sechs Prozent Energie einsparen. Geschlossene Rollläden sperren die Nachtkälte aus und helfen den Wärmeverlust um bis zu 20 Prozent zu reduzieren, geschlossene Vorhänge immerhin noch bis zu 10 Prozent. Auch Dampf, der beim Duschen oder Kochen entstan- den ist, sollte sofort gründlich entlüftet werden, da sonst nasse Wände oder sogar Schimmelpilze entstehen können. Die ideale Luftfeuchtigkeit liegt bei 45 bis 55 Prozent. Temperatur regeln – Energie sparen Die optimale Raumtemperatur hängt nicht nur vom individuellen Wärmebedarf ab, sondern unterscheidet sich auch nach Funktionsbereichen. Die Temperaturen in den Wohnräumen sollten bei rund 20 Grad Celsius, im Schlafzimmer bei 16 Grad liegen. Das Bad darf auf bis zu 24 Grad erwärmt werden, ebenso das Kinderzimmer. Als Faustregel gilt, ein Grad weniger Raumtemperatur spart sechs Prozent Heizenergie. Nachts kann die Temperatur um bis zu fünf Grad abgesenkt werden. Tiefer sollte die Absenkung nicht erfolgen, da das Erwärmen ausgekühlter Räume viel Energie benötigt. Deshalb sollten auch nur gelegentlich genutzte Räume nie ganz auskühlen. Für den Keller wird eine Temperatur von sechs Grad empfohlen. Bei längerer Abwesenheit kann die Heizung ebenfalls zurückgedreht werden. So kühlen die Räume nicht völlig aus, es wird aber auch nicht unnötig geheizt. Heizkörper sollten nicht durch Möbel, lange Vorhänge oder Heizkörperverkleidungen verdeckt werden. Denn Wärmestau kann bis zu 30 Prozent Wärmeverlust verursachen. Heizungsmodernisierung lohnt sich Heizsysteme, die älter als 15 Jahre sind, kommen teuer. Es lohnt sich, sie z.B. durch moderne Gas-Brennwertkessel oder Wärmepumpen zu ersetzen. Denn eine neue Anlage verbraucht bis zu 30 Prozent weniger Energie als eine veraltete Heizungsanlage. Das CO2-Minderungprogramm der N-ERGIE unterstützt Investitionen von N-ERGIE Kunden in hocheffiziente Heizungssysteme. Nähere Informationen dazu unter www.n-ergie.de/CO2. Wer sich für das N-ERGIE Angebot „Effiziente Heizung leicht gemacht“ entscheidet, kann sogar mehrere Fördermittel gleichzeitig nutzen und damit hohe Zuschüsse erhalten. Eine neue Heizung ganz ohne Investitionen ermöglicht WÄRME KOMFORT und HEIZUNG KOMFORT. Damit können Eigentümer und Vermieter von Ein- oder Mehrfamilienhäusern ihre Energieausgaben um bis zu 30 Prozent senken. Das Prinzip: Die N-ERGIE übernimmt die Anschaffungskosten für eine hocheffiziente Heizungsanlage und kümmert sich zehn Jahre lang gemeinsam mit einem Premium-Partner aus dem SHK-Handwerk. Das Rundumsorglos-Paket enthält sämtliche Ausgaben für Wartung, Überprüfung durch den Schornsteinfeger, Reparaturen inklusive aller Ersatzteile sowie einen 24- Stunden-Notdienst. Die N-ERGIE Berater informieren darüber und geben persönliche Tipps zum Energiesparen: www.n-ergie.de/Energieberatung.

4

Stellenausschreibung Sechs Kommunen der interkommunalen Allianz Südost 7/22, Mainbernheim, Markt Einersheim, Martinsheim, Rödelsee, Seinsheim und Willanzheim suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine gemeinsame

Registratur- und Archivkraft (m/w) zur Betreuung und Organisation der Altregistraturen und Archive. Der Einsatz erfolgt in den einzelnen Gemeinden flexibel je nach Bedarf. Wir erwarten von Ihnen: Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in den Bereichen Verwaltung, Registratur, Archiv oder vergleichbares; mehrjährige Berufserfahrung in dieser oder einer vergleichbaren Tätigkeit wünschenswert; Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, den eigenen PKW zu nutzen; Wir bieten Ihnen: Eine Teilzeitstelle mit 20 bis 30 Wochenarbeitsstunden, einen regelmäßig wechselnden Arbeitsort und eine Beschäftigung in Anlehnung an den TVöD; die Stelle ist zunächst befristet auf 5 Jahre; Schwerbehinderte Bewerber(innen) werden bei gleicher Eignung bevorzugt; Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe eines möglichen Eintrittstermins bis spätestens 04.12.2017 an die interkommunale Allianz Südost 7/22, Marktplatz 26, 97346 Iphofen. Bewerbungen per E-Mail sind erwünscht. Bei Fragen zum Stelleninhalt gibt Ihnen die Allianzmanagerin, Frau Claudia Hebert gerne weitere Auskünfte (Tel. 09323/8715-77, Mail: claudia.hebert@ vgem.iphofen.de).

Qualifizierungsseminar „Landerlebnisreisen“ für Bäuerinnen und Bauern Reisegruppen auf dem eigenen Bauernhof Kitzingen. Im Januar 2018 startet das Qualifizierungsseminar „Landerlebnisreisen als profiliertes Angebot für den Busreiseveranstaltungsmarkt“. Es richtet sich an landwirtschaftliche Unternehmer/ innen mit Einkommenskombinationen z. B. Direktvermarktung, Bauernhofgastronomie, Urlaub auf dem Bauernhof, Biogas und Anbieter von erlebnisorientierten Angeboten. Ziel der Qualifizierung ist es, das Wissen und Können über die Natur und die Landwirtschaft an Busgruppen in Form von Führungen bzw. Lern- und Freizeitangeboten professionell weiterzugeben.

Nr. 47/ 17

Iphöfer Nachrichten

Organisiert wird das Seminar vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Abensberg. Es findet an unterschiedlichen Orten in Bayern statt. Nähere Informationen zum Infotag ab sofort bei Ursula Zirngibl am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Abensberg unter Tel. 09443 704-132 oder per E-Mail [email protected]. Anmeldung für die Informationsveranstaltung und Qualifizierung ist nur online unter www.diva.bayern.de möglich.

Angebote für Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren Impfen im Kindesalter, Papa-Kind-Turnen und vieles mehr Kitzingen - Das Netzwerk „Junge Eltern/Familie Ernährung und Bewegung“ im Landkreis Kitzingen unterstützt Familien bei der Erziehung. In verschiedenen Kursen zu Erziehungsthemen können sich Eltern bei Experten Rat und Hilfe holen und Antworten auf viele Fragen in Sachen Kindererziehung erhalten. Die familienfreundlichen Angebote finden auch am Abend und am Wochenende statt. Sie sind kostenfrei; bei manchen Kursen wird ein Kostenbeitrag bis zu 3 € für Materialien erhoben. Die Kurse für Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren, erstellt vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen, sind buchbar unter www.aelf- kt.bayern.de/ernaehrung Im November sind noch Plätze frei: Welche Impfungen braucht mein Kind? Anmeldung direkt unter 09321-3009-0 Welche Impfungen notwendig sind, und zu welchem Zeitpunkt, wird aus den verschiedenen Sichtweisen der Schulmedizin und Homöopathie vorgestellt und diskutiert. Donnerstag, 23. November 2017, 19:00 bis 20:30 Uhr, Ort: AELF Kitzingen, Mainbernheimer Str. 103, Kitzingen, Anmeldung: 09321-3009-0 Auf die Papas, fertig, los! Zusammen Spaß an Bewegung Hier können sich Kinder gemeinsam mit ihren Papas bewegen und zusammen eine gute Zeit haben! Die Väter können miteinander ins Gespräch kommen und neue Bewegungsideen für den Alltag mitnehmen. Kurs für Väter und Großväter mit Kleinkindern bis 3 Jahren, die schon laufen können. Samstag, 25. November 2017 10:00 - 12:00 Uhr, Ort: Turnhalle der Friedrich-Bernbeck-Schule, Kaiserstr. 2, Kitzingen Heute kochen Papas und Opas Was und wie viel braucht mein Kind? Kann das Kind alles am Familientisch mitessen? Wir kochen leckere Gemüse- und Fleischgerichte und ergänzen sie mit entsprechenden Beilagen. Donnerstag, 30. November 2017, 19.00-22.00 Uhr Ort: AELF Kitzingen, Mainbernheimer Str. 103, Kitzingen Die Broschüre „Kinderleicht und lecker“ - Fit und gesund durch den Familienalltag mit Kindern bis drei Jahren – mit alle Terminen für das zweite Halbjahr 2017 ist am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen, Mainbernheimer Str. 103 erhältlich oder im Internet: www.aelf-kt.bayern.de/ernaehrung Seite 2 von 2

Im Alter selbstbestimmt leben: Kleine Umbauten erleichtern den Alltag Bäuerinnen und Bauern lernen im Seminar, ihr Wissen und Können an interessierte Bus- und Reisegruppen professionell weiterzugeben.

Die Teilnehmer erfahren, worauf sie bei Busreiseveranstaltern und der Vernetzung mit an- deren Betrieben achten müssen. Im Seminar wird außerdem ein eigenes Konzept für z. B. eine Hofführung erarbeitet. Das Qualifizierungsseminar besteht aus 8 Seminartagen und dauert von Januar bis März 2018. Die Seminargebühr beträgt 300,00 €.

Mit zunehmendem Alter oder bei Pflegebedürftigkeit verändern sich die Ansprüche und Wünsche ans Wohnen. Hohe Türschwellen, Treppenstufen oder ein zu hoher Einstieg in die Badewanne stellen plötzlich Barrieren dar und können zu Stürzen führen. „Dann ist es hilfreich, die Wohnung an die besonderen Bedürfnisse anzupassen“, sagt Horst Keller, Direktor der AOK in Würzburg. Beispielsweise kann das Bad umgebaut, Schwellen und andere Hindernisse können beseitigt werden. AOK-Pflegeberaterinnen oder -berater informieren Pflegebedürftige und ihre Angehörigen umfassend über die pflege- und altersge-

Iphöfer Nachrichten

Nr. 47/ 17

5

rechte Gestaltung ihrer Wohnung, auf Wunsch kommen sie auch zu Versicherten nach Hause. Im vergangenen Jahr machten AOK-Experten bayernweit über 8.100 Hausbesuche und berieten in allen Fragen rund um die Pflege. Wohnraum anpassen Die Pflegekasse zahlt für notwendige Anpassungen des Wohnraums bis zu 4.000 Euro pro Maßnahme. Voraussetzung ist, dass der Umbau die häusliche Pflege ermöglicht, erheblich erleichtert oder eine möglichst selbstständige Lebensführung des Pflegebedürftigen wiederherstellt. Den Zuschuss müssen Versicherte oder ihre Angehörigen vor dem Umbau bei ihrer Pflegekasse beantragen. „Es ist auch sinnvoll, zusätzlich zum Antrag einen Kostenvoranschlag des Handwerksbetriebs einzureichen, der den Umbau ausführen soll“, so Keller. Um einen sicheren und barrierearmen Wohnraum zu schaffen, genügen oft schon kleine Veränderungen. „Stichwort ‚Stolperfallen‘: Wer sein Zuhause danach überprüft, kann an vielen Stellen Risiken reduzieren und damit Stürzen vorbeugen“, so der AOK-Chef. Sind die Stolperfallen erkannt, sollten diese wenn möglich beseitigt werden. Teppiche, die auf rutschigen Böden liegen, sollten beispielsweise mit einem rutschfesten „Stopper“ verlegt werden. Leisten auf Türschwellen, über die man leicht stolpern kann, gegebenenfalls entfernen. Eine rutschfeste Badematte in der Badewanne oder Dusche kann das Sturzrisiko ebenfalls verringern. Sinnvoll ist auch, für eine gute Beleuchtung zu sorgen, um mögliche Stolperfallen rechtzeitig erkennen zu können. „Die verborgenen Gefahren in der eigenen Umgebung wahrzunehmen, ist nicht immer so einfach – deshalb haben wir eine Checkliste zusammengestellt“, erklärt Horst Keller. Die Checkliste „Das Zuhause unter der Lupe“ gibt es im Internet unter www.aok.de, Suchbegriff „Stolperfallen“. Internet-Tipp: www.aok.de >Pflege >Leistungen und Pflegemöglichkeiten > Wohnraum pflegegerecht verändern

Kartenvorverkauf Kabarett mit Rolf Miller in der Karl-Knauf-Halle Iphofen am Samstag, 25. November 2017 um 19.30 Uhr „Alles andere ist primär“ Kartenvorverkauf ab sofort in der Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, Tel. 09323 – 870306, Email: [email protected] Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr Sa 10.00 – 14.00 Uhr Preis: 22,00 € im Vorverkauf (keine Ermäßigung) Abendkasse 24,00 € **********

Kirchenkonzert mit DUNKELSCHÖN unplugged am Samstag, 09. Dezember 2017 um 18.00 Uhr in der Spitalkirche Kartenvorverkauf in der Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, Tel. 09323 – 870306, Email: [email protected] Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr Sa 10.00 – 14.00 Uhr Preis: 13,00 € im Vorverkauf; Abendkasse 15,00 €, ermäßigte Karten für Schüler, Studenten u. Behinderte 11,00 € **********

Kabarett Jahresrückblick mit Heidi Friedrich

Stellenausschreibung Kirchenburgmuseum Mönchsondheim Honorarkraft, Schwerpunkt Führungen Das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ist ein Freilichtmuseum der besonderen Art und lädt zum Entdecken mainfränkischer Geschichte ein. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir eine freiberufliche, flexible Honorarkraft zur eigenverantwortlichen Durchführung von Führungen mit Gruppen bis zu 25 Personen während der Museumssaison von März bis November. Die Bezahlung erfolgt auf Honorarbasis. Sie haben Interesse daran die Geschichte der Museumsgebäude und das vergangene Alltagsleben auf dem Land an unsere Besucher zu vermitteln? Dann rufen Sie gerne im Museum unter 09326/1224 an, am besten Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr oder schreiben Sie eine E- Mail an [email protected]; Ansprechpartnerin Frau Natalie Ungar. Honorarkraft, Schwerpunkt Aktivprogramme Das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ist ein Freilichtmuseum der besonderen Art und lädt zum Entdecken mainfränkischer Geschichte ein. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir eine freiberufliche, flexible Honorarkraft zur eigenverantwortlichen Durchführung von Aktivprogrammen mit Kinder- und Jugendgruppen bis zu 25 Personen während der Museumssaison von März bis November. Die Bezahlung erfolgt auf Honorarbasis. Sie haben Interesse daran das frühere Alltagsleben auf dem Land erlebnisreich und handlungsorientiert an Kinder der Altersgruppe von 4-12 Jahren zu vermitteln? Dann rufen Sie gerne im Museum unter 09326/1224 an, am besten Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr oder schreiben Sie eine E-Mail an [email protected]; Ansprechpartnerin Frau Natalie Ungar.

Ende des amtlichen Teils

„INVENTUR 2017“ Am Freitag, 26. Januar 2018 um 19.30 Uhr in der Karl-Knauf Halle Iphofen Die fränkische Kabarettfusion Birgit Süss und Heidi Friedrich lassen das Jahr 2017 Revue passieren. G7 Gipfel, G 20 Gipfel, Wahlkampf zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Merkel oder Schulz? Wir reiben uns die Augen und wundern uns, dass überhaupt noch jemand freiwillig Bundeskanzlerin werden möchte. Trump, Putin, Erdogan- ständig muss man sich mit maximalinvasiven Alphatieren herumärgern und im Dickicht lauert Horst Seehofer. Kartenvorverkauf ab sofort in der Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, Tel. 09323 – 870306, Email: [email protected] Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr Sa 10.00 – 14.00 Uhr Kartenpreise im Vorverkauf: 20,00 €; Abendkasse: 22,00 € **********

Carolin no - Jubiläumstour 11 Years of November “band show” Am Samstag, 14. April 2018 um 20.00 Uhr in der Karl-Knauf Halle Iphofen, Einlass: 19.00 Uhr 11 Jahre Carolin No – ein Anlass zum Innehalten, Staunen, Zurückblicken auf eine Singer- Songwriter-Karriere, die sich sehen lassen kann. Man ist versucht, aufzählen, dass die beiden Ausnahmemusiker Carolin und Andreas Obieglo in diesen elf Jahren elf Alben komponiert, produziert und Hunderte von Konzerten im In- und Ausland gespielt haben. Weitere Infos unter www.carolin.no Kartenvorverkauf ab sofort in der Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, Tel. 09323 – 870306, Email: [email protected] Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr Sa 10.00 – 14.00 Uhr Kartenpreise im Vorverkauf: 22,00 € (Schüler, Studenten, Behinderte 20,00 €); Abendkasse: 25,00 €

6

Nr. 47/ 17

Iphöfer Nachrichten

Lebendiger Adventskalender stimmungsvolle, weihnachtliche Stationen wecken die Vorfreude auf Weihnachten. Fast täglich öffnet sich ein „Türchen“ des lebendigen Adventskalenders. Jeden Abend um 18:00 Uhr stimmt Sie ein anderer Gastgeber mit fantasievollen Themen auf das Fest ein. Am 9. und 10. Dezember findet der traditionelle Weihnachtsmarkt rund um das Dienstleistungszentrum, vor dem Rathaus, in der Vinothek und der Langen Gasse statt. Informationen, Programm und Anmeldung für Kutschfahrten: Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, 97346 Iphofen, Telefon 09323 – 870306, E-Mail: [email protected] , www.iphofen.de



 

Freitag, 1. Dezember Katholischer Kindergottesdienst Team „Wir sagen euch an den lieben Advent“ in der Stadtpfarrkirche St. Veit Samstag, 2. Dezember Fackelwanderung durch die Altstadt von Iphofen zur „Glühwei(h) n-Nacht im Winzerhof Emmerich“, Treffpunkt am Rathaus um 17.30 Uhr Sonntag, 3. Dezember Familienkreis St. Veit „Maria von Gott bewegt“ – Frauentragen im Advent, ein christlicher Brauch. Eröffnung in der Michaelskapelle Montag, 4. Dezember „Adventssingen“ mit dem Knauf – Knappenchor unter der Leitung von Stephan Eitel Knauf-Museum Iphofen Dienstag, 5. Dezember „Gemeinschaft unter dem Sternenhimmel“ Lichterbaum am Schafhofgraben Baugebiet Ost III Mittwoch, 6. Dezember „Hei, hei, hei so eine Kutschenfahrt…“– mit dem Nikolaus durch Iphofen; Gästeführer Heinrich Halbleib & Kutscher Rudi Then Haltestelle Marktplatz (nur mit Voranmeldung in der Tourist Information, Telefon 09323 870306) Donnerstag, 7. Dezember Städtische Bücherei St. Veit „Weihnachtliches Bilderbuchkino“ in der Städtischen Bücherei St. Veitin derPfarrgasse 11 Freitag, 8. Dezember „Märchen von Gold & Edelsteinen“ bei Punsch & Lebkuchen bei Jutta Huhn. Die Goldschmiede in der Langen Gasse 21 Samstag, 9. Dezember „Die schönsten Weihnachtsgeschichten“ – vorgelesen von Bürgermeister Josef Mend in der Vinothek am Kirchplatz 7 Weihnachtsmarkt Über 60 Aussteller laden ein zu einem Bummel über den festlich geschmückten Rathausvorplatz, in den Rathauskeller und die Vinothek sowie rund um das neue Dienstleistungszentrum und in die Lange Gasse. Samstag, 9. Dezember von 15:00 – 21:00 Uhr Sonntag, 10. Dezember von 11:00 – 18:00 Uhr Sonntag, 10. Dezember Musikzug der FFW Iphofen „Adventskonzert“ - Stadtpfarrkirche St. Veit - Beginn: 18:00 Uhr

Montag, 11. Dezember „Weihnachten in Benin/Westafrika“ und deutscheWeihnachtslieder mit Musikbegleitung Der Iphöfer Franzenbäck in der Maxstr. 27 Dienstag, 12. Dezember Manfred Groll & Klaus Scheller „Wir singen mit Manfred & Klaus“vor dem Weihnachtsbaum am Rathaus Mittwoch, 13. Dezember „Stairway to heaven“ – Gitarren und Flöten im Weihnachtsrausch Konzert mit der Musikschule der Stadt Kitzingen/Zweigstelle Iphofen in der Verkündhalle Rathaus Samstag, 16. Dezember Kath. Jugend Iphofen – „Waldweihnacht“ - Gottesdienst, Lebkuchen & Glühwein am Käppele um 17:30 Uhr Sonntag, 17. Dezember Familienkreis St. Veit - „Maria und Josef auf Herbergssuche“ –Rathausvorplatz Montag, 18. Dezember „Eine Weihnachtsgeschichte“ - Vorlesegeschichte Buchhandlung Buchstäblich am Kirchplatz 2 Dienstag, 19. Dezember Manfred Groll & Klaus Scheller „Wir singen mit Manfred & Klaus“vor dem Weihnachtsbaum am Rathaus Mittwoch, 20. Dezember „Der tolpatschige Weihnachtsengel“ – ein Puppentheater bei Gollach Optik in der Maxstr. 2A Donnerstag, 21. Dezember Grundschule & Sparkasse Iphofen „Bald ist Weihnachten…“ – vor dem Rathaus anschließend lädt die Sparkasse Iphofen zu Punsch und Ulmer ein. Freitag, 22. Dezember Familien im Hündlein „Kinderweihnacht unterm Tannenbaum“ Weihnachtsbaum im Baugebiet „Hündlein“ Samstag, 23. Dezember „Die Fröhlichs Oma im Land des Lächelns“ – Kleines Theaterstück bei den Fröhlichs im Weingut Ilmbacher Hof, Lange Gasse 36 Bitte warme Kleidung und Decken mitbringen! Sonntag, 24. Dezember Weihnachtsgottesdienste in der Stadtpfarrkirche St. Veit 15:00 Uhr Kleinkindermette 16:30 Uhr Kindermette 22:00 Uhr Christmette Weihnachtsgottesdienste in der Spitalkirche St. Johannes 15:30 Uhr Familiengottesdienst mit Krippenspiel 17:30 Uhr Christvesper mit dem Spitalchor

Iphöfer Nachrichten

Nr. 47/ 17

7 Zahnärzte

JkX[kY•Z_\i\` Jk%M\`k Buch statt Schokolade! Heute wollen wir Ihnen die „Buchdiät“ vorstellen. Zugegeben sie stammt nicht von uns, sondern von dem amerikanischen Schriftsteller Richard Atwater (1892-1948), hört sich aber trotzdem sehr interessant an. Richard Atwater meint: „Bücher sind Schokolade für die Seele. Sie machen nicht dick. Man muss sich nach dem Lesen nicht die Zähne putzen. Sie sind leise. Man kann sie überall mitnehmen, und das ohne Reisepass.“ Allerdings, so der Buchguru gibt es auch einen Nachteil: „Selbst das dickste Buch hat eine letzte Seite, und man braucht wieder ein neues.“ Das mit dem Lesenachschub ist kein Problem, denn wir haben tausende Bücher in der Stadtbücherei, die darauf warten ausgeliehen zu werden.

Öffnungszeiten Dienstag ........................................................... 10:00 - 12:00 Uhr Donnerstag ....................................................... 16:30 - 18:30 Uhr Sonntag ........................................................... 11:00 - 12:00 Uhr Ausleihe kostenlos www.stadtbücherei-iphofen

Ärztlicher Bereitschaftsdienst der praktischen Ärzte Die Bereitschaftspraxis befindet sich in der Klinik Kitzinger Land, Keltenstraße 67, 97318 Kitzingen. Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag: ........................................ 16.00 – 20.00 Uhr Sa/So/Feiertage: .................. 9.00 – 13.00 und 16.00 – 20.00 Uhr Für Patienten, die krankheitsbedingt die Bereitschaftspraxis nicht aufsuchen können, sowie für dringende Behandlungen außerhalb der Öffnungszeiten, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 zu erreichen. Bei schweren Unfällen und Notfällen erreichen Sie den Rettungsdienst unter der Rufnummer 112 .

Apotheken Fr, 24.11. Kranich-Apotheke, Königsberger Str. 8, Kitzingen ...................................... Tel. 09321/33430 Sa, 25.11. Lamm-Apotheke, Marktstr. 25, Kitzingen ........................................ Tel. 09321/4577 So, 26.11. Löwen-Apotheke, Marktstr. 12, Kitzingen ........................................ Tel. 09321/4433 Mo, 27.11. Schwanen-Apotheke, Königsberger Str. 50, Kitzingen ...................................... Tel. 09321/33433 Di, 28.11. Förster’sche Apotheke, Markt Einersheim .......................... Tel. 09326/99933 Mi, 29.11. Main-Apotheke, Hauptstraße 77, Mainstockheim ............................ Tel. 09321/929430 Do, 30.11. Brücken-Apotheke, Hindenburgring Süd 2, Kitzingen ........................................ Tel. 09321/4131 Fr, 01.12. Stadt-Apotheke Mainbernheim ........... Tel. 09323/291 Der Notdienst beginnt immer um 8 Uhr und endet am Folgetag um 8 Uhr.

25./26.11. Dr. Freihöfer Beatrix, Obere Bachgasse 16, Kitzingen ........................................ Tel. 09321 4380 Notdienstzeiten: 10.00 – 12.00 Uhr und 18.00 – 19.00 Uhr Anwesenheit in der Praxis. In der übrigen Zeit Rufbereitschaft. Es können sich immer kurzfristige Notdienständerungen ergeben. In diesem Fall bitten wir Sie, den aktuellen Notdienst unter www.notdienst-zahn.de abzurufen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise Öffnungszeiten: Montag 17.00 – 21.00 Uhr 17.00 – 18.00 Uhr Dienstag 18.00 – 22.00 Uhr Mittwoch Vereinstag - kein öffentlicher Badebetrieb * Donnerstag 17.00 – 21.00 Uhr Freitag 15.00 – 21.00 Uhr Warmbadetag Samstag 15.00 – 19.00 Uhr Sonntag 09.00 – 18.00 Uhr * Vereinstag Wassergymnastik I von 15.30 – 16.30 Uhr Knaufschwimmen von 17.00 – 18.00 Uhr Wasserwacht von 18.00 – 20.00 Uhr Wassergymnastik II (Frau Trischler) von 20.00 – 21.00 Uhr Infos und Anmeldung unter Tel. 09323/870587 zu den üblichen Öffnungszeiten. • Rettung, Erste Hilfe – Wasserwacht Iphofen Infos und Anmeldung unter Tel. 09323/870587 zu den üblichen Öffnungszeiten. Die Cafeteria im Hallenbad sorgt für Ihr leibliches Wohl! • Wir richten auch Kindergeburtstage aus! Bitte vorher anmelden! Eintrittspreise: Kinder (unter 6 Jahren) Einzelkarte 0,50 € Zehnerkarte 4,50 € Jugendliche (6-18 Jahre) Einzelkarte 2,50 € Zehnerkarte 22,50 € Erwachsene Einzelkarte 3,50 € Zehnerkarte 31,50 € Schwerbehinderte (ab 50 %) Einzelkarte 2,50 € Zehnerkarte 22,50 € Wir würden Sie recht gerne bei uns begrüßen und wünschen Ihnen einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt in unserem Hallenbad! Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.stadt-iphofen.de/verwaltung-einrichtungen/staedtischeeinrichtungen/hallenbad.html

Nr. 47/ 17

8

Iphöfer Nachrichten

Grundschule Hellmitzheimer Bucht in Markt Einersheim Dr.-Karlheinz-Spielmann- Grundschule Iphofen

Neuer starker Elternbeirat der Grundschule Hellmitzheimer Bucht

Bundesweiter Vorlesetag 2017 - Lesekreis - einmal anders! Am 17. November war es wieder soweit! Der Bundesweite Vorlesetag fand inzwischen zum 14. Mal statt und auch die Dr.- KarlheinzSpielmann-Grundschule war wieder dabei. In diesem Jahr stand der Vorlesetag in Iphofen unter dem Motto „Lesekreis – einmal anders“. Während sonst die Leseomas und Leseopas in die Schule kommen, um sich von den Erst- und Zweitklässlern kleine Texte vorlesen zu lassen, hatten diesmal 20 Lesepaten eigene Lieblingsgeschichten dabei, um diese selbst den Grundschulkindern von der 1. bis zur 4. Klasse vorzulesen! o.v.l.n.r.: Fr. Wolf, Hr. Klein, Hr. Sandreuter, Fr. Hanel, Fr. Herrmann u.v.l.n.r.: Fr. Wüllscheidt, Fr. Dr. Gehlert, Fr. Klein und Fr. Schmidt. Foto: Schule

Bei einer kleinen Begrüßungsfeier in der Aula hießen die Grundschüler die Vorleser mit dem passenden Lied zum Vorlesetag „Lesen heißt, auf Wolken liegen“ willkommen. Danach überraschte Schulleiter Jürgen Wolff die Kinder und Lesepaten mit einem kurzen Auszug aus seinem Lieblingskinderbuch „Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna“. Gespannt darauf, welche Geschichten sich die Lesepaten ausgesucht hatten, ging es nun in kleinen Vorlesegruppen weiter. Und so konnte man in allen Klassenzimmern und Gruppenräumen der Grundschule die unterschiedlichsten spannenden, lustigen, aber auch nachdenklichen Geschichten hören: vom kleinen Wassermann, der sich auf den Winter vorbereitet, von den Streichen der Hexe Lilli oder Abenteuern mit dem magischen Baumhaus und viele mehr. Jeder Lesepate hatte eine andere Geschichte dabei, die teilweise aus der eigenen Kindheit stammte oder aber auch ganz aktueller Kinderliteratur entnommen war.

Vielen Dank an alle Vorleser, die uns diesen schönen Vormittag ermöglicht haben und uns mit auf eine Reise in die Welt der Abenteuer, der Vergangenheit oder der Fantasie genommen haben! Der Vorlesetag ist das größte Vorlesefest Deutschlands. Das Projekt wird gemeinsam initiiert von der ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn-Stiftung. Ziel ist es, beim Nachwuchs die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und die Lesekompetenz zu fördern.

Auch in diesem Schuljahr war die Bereitschaft der Eltern der Grundschule in Markt Einersheim sehr groß, als Klassenelternsprecher oder im Elternbeirat der Schule mitzuarbeiten. Da die maximal erlaubte Anzahl der Elternbeiräte schulrechtlich auf 7 plus 2 Nachrücker festgelegt ist, musste einigen Eltern leider abgesagt werden. So wurden durch eine geheime Wahl und späterer Nachnominierung folgende Eltern in den Elternbeirat der Grundschule berufen: Frau Dr. Kerstin Gehlert (1. Vorsitzende), Frau Gabriele Klein (Stellvertreterin), Frau Katja Hanel, Frau Christine Herrmann, Herr Michael Klein, Herr Martin Sandreuter, Frau Martina Schmidt, Frau Sina Wolf und Frau Melanie Wüllscheidt. Der Schulleiter Matthias Schuhmann freut sich riesig über sein starkes Team, bedankt sich für das ehrenamtliche Engagement und hofft auf die gewohnt gute Zusammenarbeit. Matthias Schuhmann, Rektor

Alexander, der Landkreissieger im Mathematikwettbewerb kommt aus Einersheim

In der Mitte: Alexander Gehlert aus der Grundschule Hellmitzheimer Bucht auf dem Siegerfoto mit Landrätin, Bürgermeister, Schulleiter und Schulrat. Foto: Main-Post vom 18.11.2017, A. Stöckinger

Die besten Mathematiker der vierten Klassen des Landkreises Kitzingen stehen fest. Beim Kreisentscheid für den Schulamtsbezirk Kitzingen, der wieder in der Nikolaus-Fey-Schule in Wiesentheid statt fand, hatten am Ende Alexander Gehlert (Grundschule Hellmitzheimer Bucht in Markt Einersheim) und Johanna De May (Wiesentheid) die meisten Punkte. Sie vertreten den Landkreis nun beim unterfränkischen Meisterschaften im Dezember in Würzburg.

Iphöfer Nachrichten

Nr. 47/ 17

Dort sind dann die besten der insgesamt rund 7000 teil neh-menden Schüler in ganz Unterfranken am Start. Im Vorfeld zum Kreisentscheid hatten die 15 Grundschulen im Kreis ihre Sieger ermittelt. Die besten 30 – 15 Mädchen und 15 Jungen – durften in Wiesentheid noch einmal Aufgaben lösen, die es auch für Erwachse-ne zum Teil in sich hatten. Das stellten Landrätin Tamara Bischof und Wiesentheids Bürgermeister Werner Knaier fest, die vor der Ehrung versuchten, die Aufgaben zu lösen. Auch die Grundschule Hellmitzheimer Bucht ist stolz und freut sich mit Alexander. Matthias Schuhmann, Rektor

Malwettbewerb zur BIOFACH 2018 An die Klassen der 4. Jahrgangsstufe der Schulen in der Metropolregion Nürnberg Aus gutem Grund... Bio! ist das Thema des Malwettbewerbs zur BIOFACH 2018 Es gibt viele gute Gründe beim Einkauf zur Bioware zu greifen. Neben der ausgezeichnete Qualität und dem hervorragenden Geschmack ist es natürlich die ökologische Erzeugung im Einklang mit der Natur. Dies schließt eine artgerechte Tierhaltung ein und die präventive Gabe von Antibiotika zum Wohl von Mensch und Tier aus. Um die Artenvielfalt auf Äckern und Wiesen zu erhalten, werden keine Pestizide eingesetzt. Und der Verzicht auf Kunstdünger trägt zum Erhalt nachhaltig fruchtbarer, gesunder Böden sowie sauberen Trinkwassers bei. Weitere gute Gründe, die für Bio sprechen, finden Sie in Unterrichtsmaterialien unter www.oekolandbau.de/lehrer/unterrichtsmaterialien. Diese unterstützen Sie, das Thema im Unterricht vorbereitend zum Malwettbewerb mit den Schüler zu diskutieren. Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß, denn es lohnt sich mitzumachen. Die 30 schönsten Bilder des Malwettbewerbs werden in einer Ausstellung zu bewundern sein. Die Auswahl der Preisträger trifft eine Jury regionaler Künstler. Der Malwettbewerb ist Teil des Biofach-Begleitprogrammes, das in Nürnberg stattfindet. Denn auch 2018 gibt es wieder die für jedermann zugängliche Veranstaltungsreihe „BIOFACH trifft Nürnberg“. Hierzu sind Sie auf diesem Wege schon einmal herzlich eingeladen. Organisiert wird der Malwettbewerb ebenso wie das Begleitprogramm von Bluepingu e.V. als Partner von NÜRNBERG DIE BIOMETROPOLE. Weitere Partner sind die Nürnberg Messe als Veranstalter der BIOFACH, Metropolregion Nürnberg und die Stadt Nürnberg. Nun aber zu den Teilnahmebedingungen des Malwettbewerbs: Die Schüler sollen ihre guten Gründe, die für Bio sprechen in fröhlichen Bildern darstellen. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einsendungen ab sofort bis 31.01.2018! Teilnahmeberechtigung: alle Schüler der 4. Jahrgangsstufe in der Metropolregion Nürnberg Rückfragen schicken Sie bitte an [email protected]. Wir freuen uns schon auf viele tolle Bilder zum Malwettbewerb!

9 Montag, den 27.11. Spital 09:30 Uhr PFZ 16:30 Uhr PH 08:00 Uhr 16:00 Uhr

Zappelkrabbelclub „Freies Spiel“ Kinderchor - 10:00 Uhr Pfarrbüro - 18:00 Uhr Pfarrbüro

Dienstag, den 28.11. DLZ 10:00 Uhr PFZ 16:00 Uhr

- 12:00 Uhr Stadtbücherei St. Veit Besprechung/Probe Krippenspiel

Mittwoch, den 29.11. MiKa 18:00 Uhr MiKa 18:30 Uhr

Donnerstag, den 30.11. DLZ 16:30 Uhr PFZ 18:30 Uhr Freitag, den 01.12. PH 08:00 Uhr ABZ 10:00 Uhr ABZ PFZ PK

16:00 Uhr 17:00 Uhr 18:00 Uhr

Samstag, den 02.12. PFZ 16:30 Uhr

Rosenkranzgebet Eucharistiefeier für + Andreas Brombierstäudl-496-, für + Anni Vogel zum Todestag-589-, sowie für + Hilde Greschner-603- 18:30 Uhr Stadtbücherei St. Veit KDFB: Adventsfeier - 10:00 Uhr Pfarrbüro Eucharistiefeier für + Thea Pollmann und Angeh.-605„Nikolausfeier“ Sternsinger - Vorbereitungstreffen Adventsfester zum Thema „Krippe“ Mini-Kino

Sonntag, den 03.12. - 1. Adventssonntag ME 08.30 Uhr Wortgottesfeier PK 10:00 Uhr Eucharistiefeier für + Anni und Ludwig Endres und Angeh.-404-, für + Walter Thein, Eltern und Schwiegereltern-429-, sowie für + Angehörige Wendler und Meuslein-497DLZ 11:00 Uhr - 12:00 Uhr Stadtbücherei St. Veit MiKa 18:00 Uhr Andacht - Beginn Marientragen

Erklärung der Abkürzungen: PK = Pfarrkirche St. Veit; BLK = Kirche Hl. Blut, ME = Markt Einersheim; PH = Pfarrhaus; KiGa = Kindergarten; ABZ = Altenbetreuungszentrum; BIR = Birklingen, PFZ = Pfarrzentrum; Mika=Michaelskapelle; Spitalk = Spitalkirche, DLZ=Dienstleistungszentrum, FWP= Feuerwehrparkplatz

Kath. Pfarramt St. Veit Kath. Pfarramt 09323/87 66 86 0 Fax 87 66 86 10 Pfarrbüro Fr. Bernhardt 87 66 86 21 Diakon Peter Walter 87 66 86 23 Pfr. August Popp 87 74 54 E-Mail: [email protected] Homepage: www.pfarrei-iphofen.de

Messbestellungen

Kath. Pfarramt St. Veit Iphofen Samstag, den 25.11. MiKa 09:00 Uhr

Erstkommunion: Weggottesdienst

Sonntag, den 26.11.- Christkönigssonntag ME 08:30 Uhr Eucharistiefeier mit Ehrung für 30 Uhr Jahre Organistendienst Frau Hanke-Hartmannnach Meinung PKMiKa 10:00 Uhr Eucharistiefeier mit Kindergottesdienstfür +Fam.-Angeh. Dülk, Kühnel und Matzak-375-, für + Eva und Karl Droop, Roland Hertlein-401-,sowie für + Gabriele und Hans Aumer und Eltern Vogler-468DLZ 11:00 Uhr - 12:00 Uhr Stadtbücherei St. Veit

Messbestellungen werden zu den üblichen Bürozeiten (s. Gottesdienstübersicht) angenommen. Eine telefonische Annahme ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Sie können eine Anfrage gerne per Email senden. E-Mail: [email protected]

Tauftermine An folgenden Terminen wird das Sakrament der Taufe gespendet: Samstag, 27.01.18 / Samstag, 17.02.18 / Sonntag, 01.04.18 (Osternacht) / Samstag, 05.05.18 / Samstag, 09.06.18 / Samstag, 14.07.18 / Samstag, 11.08.18 Wir bitten die Taufeltern sich rechtzeitig für einen Termin zu entscheiden. Anmeldung erfolgt im Pfarramt persönlich oder telefonisch unter Tel. 87 66 86-0.

Nr. 47/ 17

10

Iphöfer Nachrichten

Essener Adventskalender Die beliebten ESSENER ADVENTSKALENDER für die Advents- und Weihnachtszeit zum Thema „Weihnachtswünsche“ liegen am Schriftenstand auf zum Preis von 3 Euro (bitte in den Opferstock werfen). Der Mitmachkalender für Familien, KiTa, Schule und für alle Kinder zwischen 4 und 12 Jahren lädt zum Lesen, Raten, Basteln, Spielen und Staunen ein.

Adventsandachten

Herzliche Einladung zum KINDERGOTTESDIENST

Pfarrgemeinde St. Veit Iphofen

Thema:

in der Michaelskapelle Herzliche Einladung zu den Andachten im Advent, immer am Montag nach den Adventssonntagen um 19 Uhr in der Michaelskapelle. Wir wollen Stille halten, meditieren und singen, einen Text betrachten und uns auf Weihnachten vorbereiten. Ingrid von Wietersheim und Diakon Peter Walter

Krankenkommunion vor Weihnachten Wer außer den regelmäßig Besuchten die Krankenkommunion vor Weihnachten empfangen möchte, melde sich bitte bis 15.12.17 im Pfarrbüro (Tel. 09323/ 87 66 86 0).

Rorate-Gottesdienst im Pfarrzentrum Herzliche Einladung zu den Rorate-Gottesdiensten am 06., 13. und 20.12.17 im Advent. Wir treffen uns jeweils mittwochs um 6.00 Uhr im Pfarrzentrum. Bitte bringen Sie eine Kerze mit. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu einem gemeinsamen kleinen Frühstück.

Bußgottesdienst mit Beichtgelegenheit Am Donnerstag, den 14.12.17 findet für den gesamten Seelsorgebereich ein Rorategottesdienst mit Bußfeier zu Weihnachten statt. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin, Willanzheim. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Beichte. Hierzu ergeht herzliche Einladung. Am Samstag, den 16.12.17 von 15.00 - 16:00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Beichtgelegenheit bei einem Pater (Kloster Schwarzenberg) in der Pfarrkirche St. Veit, Iphofen.

Sonntag, den 26.11.2017 Wir freuen uns auf alle Kinder zwischen 4 und 9 Jahren und treffen uns um kurz vor 10 Uhr vor der Sakristei. Nach der Begrüßung in der großen Kirche gehen wir in die Michaelskapelle und feiern dort den Kindergottesdienst. Im Anschluss können Eure Eltern Euch dort wieder abholen. Dein Kigo-Team

Sternsinger unterwegs - Sternsingeraktion 2018 Auch im Jahr 2018 steigt wieder eine Stersinger-Aktion, genauer unter dem Motto: „Segen sein - Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ Kinder und Jugendliche gehen als Sternsinger von Haus zu Haus, bringen Gottes Segen und bitten um eine Spende für Not leidende Kinder in allen Teilen der Welt. Das Dreikönigs-Singen ist weltweit die größte Hilfsaktion von Kindern. Mit dieser Aktion wird spürbar: Kinder helfen Kindern, etwa eine halbe Million Kinder und Jugendliche sind unterwegs. Auch wir in Iphofen und Markt Einersheim wollen wieder mithelfen, die Welt ein kleines bisschen heller zu machen - um einen Stern der Hoffnung im oft dunklen Alltag vieler Kinder aufgehen zu lassen… brauchen wir DICH! Deshalb laden wir DICH schon heute ein, auch im Jahr 2018 bei den Sternsingern am 6. Januar und 7. Januar mitzumachen. Du kannst auch Freunde/Freundinnen - aus deiner Klasse, aus deinem Sportverein … fragen, ob sie mitmachen wollen, dann kann aus euch gar eine komplette Sternsinger-Gruppe werden. Und klar doch! Evangelische und Katholische sind eingeladen mitzumachen! Das erste Treffen aller Sternsinger ist am Freitag, 01. Dezember 2017 um 17.00 Uhr im Pfarrzentrum Iphofen. Dort wollen wir uns an mehreren Stationen auf die Sternsinger-Aktion vorbereiten und ein neues Land - Indien - kennenlernen. Neben Tee, Plätzchen und Lebkuchen warten und freuen sich auf DICH, alle vom Vorbereitungs-Team der Sternsinger-Aktion 2018. Also bis zum Freitag, 01. Dezember im Pfarrzentrum Stellvertr. Peter WALTER, Diakon (Tel.: 09323 - 877461)

Pfarrgemeinde

St. Veit Iphofen

Herzliche Einladung zum „Lebendigen Adventskalender“

Zum Öffnen der ersten Tür laden wir Euch ein und treffen uns um 18:00 Uhr vor der Sakristei der Pfarrkirche St. Veit. Dein ökumenisches KIGO-Team

Iphöfer Nachrichten

Nr. 47/ 17

Kath. Pfarrgemeinde Dornheim Samstag, den 25.11. 19:00 Uhr Vorabendmesse mit Ministrantenverabschiedung für Elsa Lenzer best. von Lotte Huthöfer-962Sonntag, den 26.11. – Christkönigssonntag 19:00 Uhr Andacht Dienstag, den 28.11. 19:00 Uhr Eucharistiefeier nach Meinung Mittwoch, den 29.11. 19.00 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, den 01.12. 15.00 Uhr Adventskranzbinden in der Sakristei Samstag, den 02.12. 17:00 Uhr Familiengottesdienst, Vorabendmesse mit Segnung Adventskränze bzw. –gestecke nach Meinung Sonntag, den 03.12.– 1. Adventssonntag 19:00 Uhr Adventsandacht

Fränkische Weihnacht in Dornheim In der Kirche St. Laurentius wird am 17.12. um 17.00 Uhr die Fränkische Weihnacht der Scheinfelder Tracht präsentiert Die Weihnachtsgeschichte wird durch die Sängerinnen und Sänger vorgetragen und mit Liedbeiträgen gesungen. Dabei werden sie durch die Altmannshäuser Musikanten musikalisch begleitet. Hierzu ergeht eine herzliche Einladung. Der Eintritt ist frei. Eine Spende wird erbeten. Die Spenden werden einem guten Zweck zugeführt.

Familiengottesdienst am 02.12.17 um 17.00 Uhr Kath. Pfarrkirche St. Laurentius Dornheim Thema: Laternentanz und Lichterglanz Alle großen und kleinen Leute sind hierzu herzlich eingeladen, um auch den Adventkranz zum Segnen mitzubringen! Für alle Kinder, ist der Treffpunkt zum Einzug mit ihrer Laterne kurz vor 17.00 Uhr an der Sakristei.

Kath. Pfarramt St. Martin Willanzheim Sonntag, den 26.11. - Christkönigssonntag 09:15 Uhr Kindergottesdienst im Kindergarten PK 09:30 Uhr Eucharistiefeier Dienstag, den 28.11. 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Kath. Öffentliche Bücherei Donnerstag, den 30.11. 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Kath. Öffentliche Bücherei PK 18:00 Uhr Rosenkranzgebet PK 18:30 Uhr Eucharistiefeier Freitag, den 01.12. ab 9:00 Uhr Krankenkommunion Sonntag, den 03.12.- 1. Adventssonntag PK 08:30 Uhr Eucharistiefeier 17:30 Uhr Adventsfenster Montag, den 04.12. PH 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Pfarrbüro

Kath. Pfarramt St. Veit Kath. Pfarramt 87 66 86 - 0 Pfarrbüro Fr. Bernhardt 87 66 86 - 21 Diakon Peter Walter 87 66 86 - 23 Fax 87 66 86 - 10 E-Mail: [email protected] Homepage: www.pfarrei-iphofen.de

11

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Iphofen Sonntag, 26.11., Ewigkeitssonntag 10:35 Uhr Gottesdienst in der Spitalkirche St. Johannes Montag, 27.11. 09:30 Uhr

Zappel-Krabbel-Club im SpitalThema: Freies Spiel

Dienstag, 28.11. 18:45 Uhr

Chorprobe im Spital

Donnerstag, 30.11.2017 10:00 Uhr Gottesdienst im ABZ 19:00 Uhr Regionale Kirchenvorstandssitzung (Mainbernheim, Fröhstockheim, Rödelsee und Iphofen) im Spital

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Iphofen Pfarrer v.Wietersheim ist im Gemeindebüro im Bürgerspital: Dienstag ........................................................... 15.00 – 16.30 Uhr Mittwoch .......................................................... 14.00 – 17.00 Uhr Andere Termine nach Absprache. Telefonisch ist er zu erreichen im Spital: 09323-5638 (ggf. Anrufbeantworter) zu Hause: 09325-979797 Fax: 09325-8765389 E-Mail: [email protected]

Nr. 47/ 17

12

Evang.-Luth. Kirchengemeinden Hellmitzheim-DornheimStierhöfstetten-Prühl Sonntag, 26. November 2017 10.00 Uhr Gottesdienst in Hellmitzheim mit Abendmahl Pfarrerin Christine Kern 14.00 Uhr Gottesdienst in Stierhöfstetten mit Abendmahl Pfarrerin Christine Kern Mittwoch, 29. November 2017 18.00 Uhr Präparandenunterricht in Dornheim

Pfarramt am Tannenberg, Evang.-Luth.Kirchengemeinden Hüttenheim/Markt Herrnsheim/ Nenzenheim Ewigkeitssonntag, 26.11. 08.45 Uhr Gottesdienst Hüttenheim mit Gedenken an die Verstorbenen des Kirchenjahres 10.00 Uhr Gottesdienst in Markt Herrnsheim mit Gedenken an die Verstorbenen des Kirchenjahres Lektor Ludwig Günther 14.00 Uhr Adventsbasar des Kindergartens im Feuerwehrhaus Nenzenheim Montag, 27.11. Nenzenheim Gemeindehaus 15.00 Uhr Seniorengymnastik Donnerstag, 30.11. Nenzenheim Gemeindehaus 10.00 Uhr Krabbelgruppe

Evang.–Luth. Kirchengemeinde Markt Einersheim, Possenheim, Mönchsondheim

Iphöfer Nachrichten

Presse-Informationen zur Online-Umfrage des Vatikans „Ich hab da mal ne Frage“. Diesen Satz legen die Postkarten des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Papst Franziskus in den Mund. Diese Postkarten wurden in den letzten Wochen in Kirchen, Jugendgruppen und Cafes und Kneipen verteilt. Hintergrund sind die Vorbereitungen auf die Jugendsynode, die im Oktober 2018 in Rom mit dem Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“ stattfinden soll. Im Vorfeld dieses Treffens von Bischöfen in Rom, zu dem jedes Land Vertreter der nationalen Bischofskonferenzen entsendet, sind Jugendliche und Junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 29 Jahren eingeladen, sich an einer Online-Umfrage zu beteiligen. Die Zusammenfassung der Ergebnisse dieser Online-Umfrage dient als Grundlage für die Vorbereitung der Synode. Noch bis zum 30.11.17 können Jugendliche und Junge Erwachsene auf der ganzen Welt durch die Teilnahme an der Umfrage ihre Sichtweise zum Ausdruck bringen und so ermöglichen, dass ihre tatsächliche Lebenswelt auf der Bischofssynode zur Sprache kommt. In Deutschland ist die Teilnahme unter der Adresse www.jugend-synode.de möglich. In einem offenen Brief an alle Jugendlichen fordert Papst Franziskus die Jugendlichen mit den Worten „Habt keine Angst, auf den Geist zu hören, der Euch zu mutigen Entscheidungen drängt, bleibt nicht stehen, wenn das Gewissen Euch einlädt, ein Risiko einzugehen, um dem Herrn zu folgen. Auch die Kirche möchte auf Eure Stimme hören, auf Eure Sensibilität, auf Euren Glauben, ja auch auf Eure Zweifel und Eure Kritik. Lasst Euren Schrei hören, lasst ihn in den Gemeinschaften erschallen und bis zu den Hirten gelangen.“ dazu auf, sich über die Online-Umfrage zu Wort zu melden. Thematisch ist Papst Franziskus an den Meinungen zu den Themen „Die Jugendlichen in der Welt von heute“, „Glaube, Unterscheidung, Berufung“ und „Die pastorale Tätigkeit“ interessiert. Dabei interessieren Papst und Bischöfe, wie die jungen Menschen selbst ihre Zukunftsperspektiven einschätzen, wie sie das Internet nutzen, wie sie ihr unmittelbares soziales Umfeld bewerten und welche Positionen sie zu Religion, Glaube und Kirche einnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bdkj.de/themen/ jugendsynode/ Weiteres Material finden Sie unter http://www.bdkj.de/themen/ jugendsynode/material-zur-jugendsynode/ www.jugend-im-erzbistum.de

Gottesdienst Samstag, 25.11. ME 19.00 Uhr Sonntag, 26.11. PO 09.00 Uhr MSH 10.15 Uhr

Gottesdienst mit Gedenken an die Verstorbenen des Kirchenjahres mit Dekan Ivo Huber Gottesdienst mit Gedenken an die Verstorbenen des Kirchenjahres mit Dekan Ivo Huber Gottesdienst in der Friedhofskirche mit Gedenken an die Verstorbenen des Kirchenjahres mit Dekan Ivo Huber

in der St. Matthäus-Kirche

Seniorenkreis Dienstag, 28.11. ME 14.00 Uhr

im Kapitelsaal

Mittwoch, 29.11. PO 14.00 Uhr

im Gemeindehaus

Familienweihnacht Sonntag, 26.11. ME 13.00 Uhr



Freiwillige Feuerwehr Iphofen Sonntag, 26.11.2017, 9.00 Uhr, Übung, gesamte Wehr + LG Birklingen Freitag, 24.11.2017, 19.30 Uhr Gruppe I+II

TSV Iphofen 07 e.V.

Friedensgebet Mittwoch, 29.11. ME 19.30 Uhr

Übungsplan der Feuerwehren

- 18.00 Uhr mit zahlreichen Aktivitäten rund um die Kirche Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

Abt. Badminton Spielgemeinschaft TSV Iphofen / TSV DJK Wiesentheid (Heimspiele finden in der Karl-Knauf-Sporthalle in Iphofen statt) Die ERSTE spielt in der Bezirksliga Ost Ergebnisse DJK Schweinfurt 1 - SG TSV Iphofen/TSV DJK Wiesentheid 1 5:3 Samstag: 25.11.2017 um 17.00 Uhr in Bad Königshofen BC Bad Königshofen 2 - SG TSV Iphofen/TSV DJK Wiesentheid 1 Die ZWEITE spielt in der Bezirksklasse Ost Ergebnisse SG Sennfeld/Berg III - SG TSV Iphofen/TSV DJK Wiesentheid 2 8:0

Iphöfer Nachrichten

Nr. 47/ 17

13

Sonntag: 26.11.2017 um 10.00 Uhr in Bergtheim SV Bergtheim 1 - SG TSV Iphofen/TSV DJK Wiesentheid 2 U19 Mini-Mannschaften Ergebnisse TV Zellingen (J) - SG TSV Iphofen/TSV DJK Wiesentheid (J) 6:0 Samstag 25.11.2017 um 13:30 in Kirchheim BC Kirchheim (J) - SG TSV Iphofen/TSV DJK Wiesentheid (J) U15 Mini-Mannschaften Sonntag 02.12.2017 um 14:00 Uhr TV Zellingen (S) - SG TSV Iphofen/TSV DJK Wiesentheid (S) SC Bad Kissingen (S) - SG TSV Iphofen/TSV DJK Wiesentheid (S) Unsere Trainingszeiten Besuchen Sie uns am Donnerstag beim Training in derKarl-KnaufSporthalle! (nur außerhalb der Schulferien) 18:00 bis 20:00 Uhr Halle 2 und 3 Schüler und Jugendliche 20:00 bis 22:00 Uhr Halle 3 die „Großen“ 22:22 bis „Hor:st“ Nach(t)training die Konditionsstarken Jochen Kuhlmann

1. FC Iphofen 1920 e.V. Fußball Letzte Spiele: FC Iphofen – SC Schwarzach II FC Iphofen II – SC Schwarzach III SpVgg Gülchsheim U9/1 - FC Iphofen U9/1 SpVgg Gülchsheim U9/2 - FC Iphofen U9/2 Nächste Spiele: 26.11.2017, 14:00 Uhr: FC Iphofen – (SG) SV Erlach Frank Kristinus

Abt. Judo Schneewittchen-Turnier Lohr

abgesagt abgesagt abgesagt abgesagt

Am 11.11.2017 gingen 20 Judoka beim Schneewittchen-Turnier in Lohr zum Kämpfen auf die Matte, einige zum ersten Mal. Alle Iphöfer durften sich am Ende des Wettkampfs über einen Pokal und eine Urkunde freuen! Folgende Ergebnisse wurden erkämpft: U 10 Kim-Lea Schönig 3. Platz Emilia Müller 3. Platz Isabell Diez 3. Platz Johanna Holzheimer 3. Platz Nils Schenk 3. Platz Daniel Tabert 2. Platz Bennet Schilling 2. Platz Anika Weigand 2. Platz Paul Hanft 1. Platz U12 Kim Schreiber 3. Platz Milla Schilling 3. Platz Lasse Bellmann 3. Platz Emilio Bellanti 3. Platz Andrea Brunner 2. Platz Hanna Stahl 2. Platz Viola Hanft 2. Platz Antonia Dorsch 2. Platz Mathilda Schuhmann 1. Platz Alexander Myronov 1. Platz David Tabert 1. Platz Herzlichen Glückwunsch! Nicola Weiglein Judoteam Iphofen

Skifahren mit dem 1. FC Iphofen Der 1. FC Iphofen lädt alle Aktiven, Mitglieder, Freunde, Bekannte und Interessierte ein zum Skifahren nach Lajen, Südtirol vom 21.01. – 26.01.2018 Im Preis enthalten sind: - Anreise mit Bus (Busunternehmen Beringer, Altmannhausen) - 5x Übernachtung / Halbpension im Andechserhof in Lajen, Südtirol - alle Zimmer mit Dusche / WC und TV - Frühstücksbuffet / Mehrgängemenü am Abend - Nutzung Sauna / Fitnessraum - Bustransfer zur Sella-Ronda, Seiseralm, Seceda, Kronplatz Preis pro Person: 445,- Euro Anmeldungen bitte bis spätestens 01.12.2017 nimmt entgegen: Frank Kristinus, Bahnhofstrasse 29, 97346 Iphofen Telefon: 09323/8769332 oder 0171/6735574 Bei Anmeldung ist eine Vorauskasse von 250,- Euro fällig. (bar oder Überweisung auf Sparkasse Mainfranken, IBAN: DE42 7905 0000 0042 1957 43) Viel Spaß und Ski-Heil wünscht der 1. FC Iphofen

Eine Stunde Zeit Iphofen Zeit wird uns geschenkt. Wenn Sie Zeit in Form einer Hilfestellung benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an das Koordinierungs-Team: Irmgard Franz 09323-1560 Josef Gareis 09323-1868 Christa Kern 09323-1479 Adolf Schmidt 09323-3648 Krista von Kiesling 09323-6368 Die Träger-Organisationen der Initiative sind: Die Stadt Iphofen, die Katholische Pfarrgemeinde St Veit und die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Iphofen. Pfarrer von Wietersheim

Nr. 47/ 17

14

Iphöfer Nachrichten

Popchor ad libitum Musik, die verbindet und Hoffnung schenkt - Insel-Feeling

Jahreshauptversammlung Hiermit laden wir die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Iphofen e.V. zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 2. Dezember 2017, um 19.00 Uhr ins Feuerwehrhaus Iphofen ein. Tagesordnung: 1 Begrüßung 2 Bericht des 1. Vorsitzenden 3 Bericht der Schriftführerin 4 Bericht des Kassiers 5 Entlastung Kassier und Vorstandschaft 6 Bericht des 1. Kommandanten 7 Bericht der Jugendwartin 8 Bericht des Musikzugführers 9 Bericht des Vertreters der Atemschutzwerkstatt 10 Bericht der Notfallseelsorge 11 Bericht der Brandschutzerziehung 12 Verschiedenes, Wünsche und Anträge An alle Mitglieder, besonders an unsere Ehrenmitglieder, ergeht herzliche Einladung.

beim sehr gut besuchten Familienkonzert für das „Netzwerk Hoffnung“ IPHOFEN – Irish Folk, weltliche und geistliche Lieder standen auf dem Programm des Familienkonzerts am Sonntag in der Iphöfer Karl-Knauf-Halle. Viele Mitwirkende hatten großen Spaß am gemeinsamen Musizieren und begeisterten über 300 Zuhörer. Der Erlös in Höhe von rund 2000 Euro ist für das „Netzwerk Hoffnung“ bestimmt, die Stammzellenspenderdatei der Uniklinik Würzburg. Anlass für das Konzert war das Schicksal der 48jährigen Ina aus Mainbernheim, die vor zwei Jahren an Leukämie erkrankte und der durch eine Stammzellenspende geholfen werden konnte, erklärte die Moderatorin Josepha Dornberger, zwölf Jahre alt und Mitglied der „Musikalischen Flummis“ aus Hellmitzheim. „Unsere Lieder erzählen von den vielen schönen Dingen des Lebens und dass wir auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung schöpfen dürfen“, so Angelika Dornberger, Leiterin der „Flummis“ und des Popchors „ad libitum“. Zu den Mitwirkenden gehörten am Sonntag zudem die Scheinfelder Chorkids unter anderem mit einem Medley von altbekannten Radiohits. Sehr gut kamen beim Publikum die Interpretation bekannter Stücke wie „Bohemian Rhapsody“ von Queen an oder die „Streets of London“ mit einem deutschen Text, den Angelika Sander aus Mainbernheim für „ad libitum“ schrieb. Und für diese besondere Stimmung fröhlicher Schwermütigkeit sorgten Irish-Folk-Stücke, beispielsweise das Solo von Waltraud Singer „The last rose of summer“. In der Pause gab es Fingerfood auf englische Art mit Shortbread, Scones, Muffins oder Sandwiches – dem Vorbereitungsteam um Ingrid Hartmann und Ina Häufglöckner wurde herzlich gedankt. Und danach ging es sehr gefühlvoll, flott und mitreißend weiter: Irish Folk“ von der Band TaraX, zu der Michael Styppa (Flöte), Reiner Huth (Geige) und Christoph Weiß (Gitarre) gehören, am Klavier begleitet von Steffi Dresch vom Chor „MainXang“, und auch mit einem Solo von Katrin Rolshoven, Leiterin des Scheinfelder Kinderchores. Am Ende gab es noch einige Zugaben und starken Applaus für diese beeindruckende Gemeinschaftsleistung. Information: Am Samstag, 25. November, ist der Popchor gemeinsam mit dem Chor „MainXang“ beim Vorweihnachtsmarkt in Rödelsee zu hören (evangelische Kirche, 16 Uhr). Der Erlös geht ebenfalls an das „Netzwerk Hoffnung“. Schließlich findet am Samstag, 2. Dezember, ein weiteres Konzert von „ad libitum“ in der katholischen Kirche von Gerlachshausen statt, ebenfalls gemeinsam mit „MainXang“; Beginn ist um 15 Uhr. Im neuen Jahr startet ein weiteres Projekt von „ad libitum“, geprobt wird ab 7. Februar 2018 in Iphofen, unter anderem „Africa“ von der Band Toto. Weitere Informationen gibt es bei Angelika Dornberger, Telefon 09326/902584 Text: Chor „ad libitum“ Foto: Simone Adler

FFW Iphofen e.V. Vorstandschaft

Kath. Frauenbund Iphofen Einladung zur Adventsfeier

Seniorenclub St. Veit Iphofen

Liebe Frauen, wir laden Sie recht herzlich zu einer besinnlichen Adventsfeier am Donnerstag, 30. November 2017 um 18.00 Uhr in das Pfarrzentrum ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Am Di. 5. Dez. 14 Uhr feiern wir im festlichen Saal des ehemaligen Rentamtes Advent. Zu dieser Feier sind Sie herzlich eingeladen.

Rosemarie Häufglöckner

Josef Gareis

Advent

Iphöfer Nachrichten

Nr. 47/ 17

SPD-Ortsverein Iphofen Weihnachts-Stammtisch der SPD Iphofen Die SPD Iphofen lädt zu einem „WeihnachtsStammtisch“ am Sonntag, 10. Dezember 2017 um 17.00 Uhr, in das Gasthaus „Goldene Krone“, Iphofen, ein. Im Mittelpunkt steht der Ausblick auf die Aktivitäten im kommenden Jahr. Alle Mitglieder, Freunde des Ortsvereins und interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.

15 Hüttenheim 13.55 Uhr Nenzenheim Ankunft ca. 14.00 Uhr Die Rückfahrt findet gegen 18.00 Uhr statt. Damit wir besser planen können bitten wir Sie um Anmeldung bei den Ihnen bekannten VdK-Vertretern in den Ortsteilen (oder bei mir selbst unter 0176 47 35 68 35) bis spätestens 30. November . VdK – Ortsverband Iphofen Manfred Niksch

Dr. Jürgen Kößler, 1. Vorsitzender

Steigerwaldklub Iphofen-Kitzingen e.V. Besichtigung der Julius-Spital-Kellerei in Würzburg Der Steigerwaldklub Iphofen-Kitzingen e.V. besichtigte mit 36 Mitgliedern und Gästen den Weinkeller des Weinguts vom Julius-Spital in Würzburg. Organisiert von Horst Altenhöfer, wurden die Teilnehmer von Heinrich Halbleib 2 Stunden durch die Kellerei-Anlagen geführt. Bei Weinproben und einem kleinen Imbiss, informierte Halbleib die Besucher kompetent und interessant über den sozialen Auftrag des Julius-Spitals und den Wein des Weinguts. Zum Werden des Weines spannte sich der Bogen vom Einfluss des Bodens im Weinberg, den komplizierten Vorgängen bei der Gährung der unterschiedlichen Zeit und Art der Lagerung, bis zum fertig ausgebauten Wein in der Flasche. So gut wie Alle, auch jene die schon etwas mehr vom Wein verstanden, konnten viel neues Wissen mit nach Hause nehmen. Steigerwaldklub Iphofen Kitzingen e.V. Volker Dungs

IPHÖFER WEIHNACHTSMARKT Samstag 9. und Sonntag 10. Dezember 2017

ABZ im Untergeschoss, neben dem Torhaus Der Erlös kommt dem Waisenhaus der Indischen Schwestern zugute. Foto: Horst Altenhöfer

VdK-Ortsverband Iphofen Einladung zur Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier Wir laden alle Mitglieder und Freunde des VdK OV Iphofen herzlichst zur vorweihnachtlichen Feier des VdK-Ortsverband Iphofen am 2.12.2017 um 14:30 Uhr im Feuerwehrhaus in Nenzenheim ein. Unmittelbar vor der Weihnachtsfeier findet eine Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes statt. Bei der Weihnachtsfeier erwarten Sie unter anderem Musik, Gesang und Unterhaltung. Auch wird die Ehrung langjähriger Mitglieder vorgenommen. Anschließend besteht außerdem die Möglichkeit zum Abendessen – die Bewirtung erfolgt dabei wieder durch die Feuerwehr Nenzenheim. Für die An-und Abfahrt wird vom VdK ein Bus zur Verfügung gestellt. Die Abfahrtszeiten für die Hin-und Rückfahrt sind wie folgt: Iphofen Feuerwehrhaus 13.30 Uhr Hellmitzheim Linde 13.40 Uhr Dornheim Bushaltestelle Krämer 13.45 Uhr

Lust auf Sonne, Schnee und neue Freunde? Dann komm mit zu „Erlebnistage im Schnee“! Die Bayerische Sportjugend und der Kreisjugendring Kitzingen veranstalten vom 25. März bis 29. März 2018 im Jugendbildungshaus Wiedhölzlkaser in Reit im Winkel eine Jugendbildungsmaßnahme für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren. Voraussichtliche Inhalte sind das Erlernen bzw. Erweitern der Fähigkeit des Skifahrens mit Hilfe eines Skilehrers bzw. im begleiteten Fahren; ein abwechslungsreiches Freizeitangebot und die Auseinandersetzung mit jugendrelevanten Themen. Die Unterbringung erfolgt in modernen Zwei-, Vier-, Fünf- oder Sechsbettzimmer. Zur Unterkunft gehören außerdem ein großer Speisesaal, Dusch- und Waschräume sowie ein Aufenthaltsraum. Fahrt, Unterbringung, Verpflegung, Skikurs und Rahmenprogramm kosten € 160,Nähere Informationen und Anmeldung unter: [email protected]

Nr. 47/ 17

16

Unternehmerforum Iphofen Wir laden zur nächsten Sitzung am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 19:00 Uhr in die Geschäftsräume der Praxis für Osteopathie und Physiotherapie Christoph Bellmann in die Alte Reichsstrasse 35 ein. Die Themen: • Vorstellung des Unternehmens Praxis für Osteopathie und Physiotherapie Christoph Bellmann • Beschilderung zum Gewerbegebiet Alte Reichsstrasse von der B 8 aus • Vorstellung des neuen Eigentümers der Firma von der Tann Garten und Forst • Wünsche und Anregungenfür 2018 Wir freuen uns, zu diesem Treffen zahlreiche interessierte Unternehmer aus Iphofen und den Stadtteilen begrüßen zu dürfen. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bei Helga von der Tann, info@ von-der-tann.com bzw. 0 93 23 / 8 705 905; Dietrich Moldan, info@ drmoldan.de bzw. 0 93 23 / 87 08-10

Schützengesellschaft Dornheim 1922 e.V. Einladung zur Dorfmeisterschaft 2017 Die diesjährige Dorfmeisterschaft findet am 2.12.17 ab 17.30Uhr im Schützenhaus statt. Eine Mannschaft besteht aus 3 Personen, welche jeweils 4 Disziplinen zu meistern haben, das Luftgewehrschießen mit 10 Schuss, das Darten, das Dosenwerfen und das Kegeln jeweils mit 3 Würfen. Einlage pro Person 3,- €. Anmeldung unter: Ullrich Ruck: 0173/7431713 Im Anschluss an die Dorfmeisterschaft findet die Preisverteilung des Kirchweihschießens statt. Beginn ca. 21.00 Uhr. Über eine rege Teilnahme und Euer kommen freut sich die Vorstandschaft

Landfrauen Mönchsondheim

SG Seinsheim/Nenzenheim 1. Mannschaft

SpVgg Gülchsheim - SG Seinsheim/Nenzenheim 6:1 Nächstes Spiel: 26.11.2017 14.00 Uhr in Seinsheim gegen TSG Sommerhausen

2. Mannschaft

TSV Goßmannsdorf - SG Seinsheim/Nenzenheim II 2:1 Nächstes Spiel: 26.11.2017 12.00 Uhr in Seinsheim gegen SG Hohenfeld/RW Kitzingen

JFG Südlicher Steigerwald U-19 Junioren JFG Südlicher Steigerwald – Dettelbach u. Ortsteile ausgefallen Nächstes Spiel: 25.11.2017 14.30 Uhr in Willanzheim gegen SV Kürnach U-15 Junioren SG Buchbrunn-Mainst. - JFG Südlicher Steigerwald 10 : 0 Nächstes Spiel: 25.11.2017 13.00 Uhr in Nenzenheim gegen Bayern Kitzingen 2 U-13 Junioren SpVgg Gülchsheim - JFG Südlicher Steigerwald Nächstes Spiel: Ende der Vorrunde

Herzlichen Dank an alle, die sich wieder dazu bereit erklären.

3:1

Ott Johannes SV Nenzenheim

BBV Nenzenheim Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung am Dienstag, 28.11.2017 um 19:30 Uhr im Gasthaus Distler. Themen: 1. Die Umsetzung der neuen Düngeverordnung 2. Aktuelles 3. Geplante Grabenreinigung im Jahr 2018 Hinsichtlich der Grabenreinigung bitte ich um Meldung von reinigungswürdigen Gräben. Wilfried Distler, Ortsobmann

Wir möchten auch heuer wieder Adventsfenster im Dorf erstrahlen lassen. Wer wieder ein Fenster an seinem Haus gestalten möchten, soll sich bitte bei Sonja Brügel melden.

Iphöfer Nachrichten

Iphöfer Nachrichten

Nr. 47/ 17

17

McNeills & Winkler präsentieren ihr Weihnachtsprogramm

Impressum

Iphöfer Nachrichten Amtliches Nachrichtenblatt der Stadt Iphofen Die Iphöfer Nachrichten erscheinen wöchentlich jeweils freitags und werden kostenlos an alle erreichbaren Haushalte des Verbreitungsgebietes verteilt. – Herausgeber, Druck und Verlag: LINUS WITTICH Medien KG, Peter-Henlein-Straße 1, 91301 Forchheim, Telefon 09191/7232-0 – Verantwortlich für den amtlichen Teil: Der Erste Bürgermeister der Stadt Iphofen Josef Mend, Marktplatz 26, 97346 Iphofen für den sonstigen redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil: Peter Menne in LINUS WITTICH Medien KG. – Im Bedarfsfall Einzelexemplare durch den Verlag zum Preis von € 0,40 zzgl. Versandkostenanteil. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

„Grinskistla“ Freitag, 01. Dezember 2017 Possenheim Bürgerhaus Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 14 €, für Mitglieder 11 € Kartenverkauf und Reservierung ab 04. August 2017 bei Fam. Adler, Tel. 09326/1228 oder freitags ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Rentiere machen bimmel, bimmel Mit ihren Glöckchen in der Nacht Grinskistlein in der Krippe lacht Und ich soll jetzt hinab zur Erden, denn es soll wieder Weihnacht werden. Is scho widder so weit? Allmecht na. Des geht aa jeds Johr schneller. Gschenke aufm letztn Drücker, Plätzlikatastrofn, Würschtli oder Hummer, Sissi und Dinner for one, Hausmusik und nerviche Rentiere, Glühweinkomasaufn aufn Weihnachtsmarkt, Silvesterraketn und desorientierte Zwaakönich oder worns drei? Is eh scho wurscht bei dem ganzn Gwerch. McNeills & Winkler präsentieren allen Freunden des fränkischen Mundartkabaretts mit ihrem Weihnachtsprogramm wieder einen realsatirischen Leckerbissen. Mehrstimmige, schwungvolle Songs und Weihnachtslieder im neuen Gewand dürfen nicht fehlen. Freuen Sie sich auf einen vergnüglichen, abwechslungsreichen und wenig besinnlichen Abend. www.mcneills .de

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z.Z. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

80 Jahre Ich bedanke mich bei meiner Familie, Nachbarn, Freunden sowie Verwandten, dem Schützenverein, 2. Bgm. Weigand, Herrn Stadtrat Ruck und dem Pfarrgemeinderat.

Michael Bindl

Dornheim, im November 2017

Adventsabend 2017 Der diesjährige Adventsabend findet am Samstag, 2.12.17 statt. Er beginnt um 19.30 Uhr mit einer Andacht im Feuerwehrhaus. Anschließend ist dort gemütliches Beisammensein. Der Posaunenchor wird den Abend musikalisch umrahmen. Zudem darf sich jeder, der Lust hat mit einem Gedicht, Lied, Geschichte etc. einbringen. Wir wünschen Euch viel Spaß bei Lebkuchen, Glühwein, Bratwurst, weihnachtlichen Klängen und guter Unterhaltung. Posaunenchor Freiwillige Feuerwehr Landfrauen Bürgerhaus Possenheim e.V. Jugend

Ihre Geburtstags-Anzeige. Anzeige online aufgeben

Suchen und Finden. anzeigen.wittich.de

Versuchen Sie es doch mal mit einer Anzeige. Iphöfer Nachrichten 2054

besonders ehren.

wittich.de/geburtstag

Kleinanzeigen Alleinstehender, solventer Herr sucht Wohnung (50-80 qm) zur Miete. Tel. 0176/78334285

Besondere Tage

Gerne auch telefonisch unter Tel. 09191 7232-0 Eine Veröffentlichung der WITTICH Medien KG Foto: fotolia.com / lightwavemedia

Nr. 47/ 17

18

Iphöfer Nachrichten

Gesucht. Gefunden. Sportausstattung.

Weihnachtsmärkte in Bayern

Foto: Kzenon - Fotolia

Jetzt auf advent.localbook.de

Private Kleinanzeigen im Das lokale Portal von LINUS WITTICH. Anzeige online aufgeben Ihr Weihnachtsmarkt fehlt? Dann gleich mitmachen und veröffentlichen Sie kostenlos einen Artikel unter artikel.localbook.de

anzeigen.wittich.de

Iphöfer Nachrichten Jetzt als ePaper lesen

PC Handy Tablet

Alles aus Ihrer Heimat. Jetzt blätterbar auf Ihrem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Zeitungen werden heute auf vielfältige Weise gelesen. Klassisch gedruckt oder im Internet als ePaper. Ihre Iphöfer Nachrichten können Sie jetzt ebenfalls als ePaper lesen. So bekommen Sie immer die aktuellen Informationen aus Ihrer Region. Egal ob auf PC, Laptop oder Smartphone.

Lesen Sie gleich los

epaper.wittich.de/2054

Roman Samokhin - Fotolia

Amts- und Mitteilungsblatt.

Iphöfer Nachrichten

Nr. 47/ 17

Probleme mit Glücksspielsucht? Spielsucht-Soforthilfe-Forum

Anonyme Anlaufstelle für Betroffene und Angehörige

19

Ihre neue private Kleinanzeige Jetzt mit neuer Gestaltung

schon ab

www.spielsucht-soforthilfe.de

5,- €

! Sei auch Du herzlichst willkommen !

5-Zimmer-Wohnung in Musterhausen zu vermieten. 90 qm, Zentralheizung, Balkon, Dachterrasse, Kellerabteil. Einbauküche mit EGeräten vorhanden. Garten, Garage und kleine Werkstatt. Miete 5,- EUR/ qm, zzgl. NK. Tel. 01234/567890 *Muster mit 225 Zeichen und Zusatzoption „Rahmen“.

Gehen Sie gleich auf www.wittich.de/Objekt2054 und geben Sie diese dort online auf. Oder füllen Sie dieses Formular aus und schicken Sie es an uns. Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie beim Ausfüllen der Felder, dass hinter jedem Wort, jeder Zahl, jedem Satzzeichen ein Kästchen als Zwischenraum frei bleibt.

Ihre Gebietsverkaufsleiterin vor Ort

Claudia Kern

Mobil: 0177 9159865 [email protected]

Bis hierher für 5,- € inkl. MwSt.

Bis hierher für 10,- € inkl. MwSt.

Wir sind für Sie da...

Chiffre: Achtung! Für die Zusendung der Zuschriften fällt eine einmalige Gebühr von 5,- € an. Anzeige mit Rahmen. Der Rahmen kostet 5,- € zusätzlich. Bitte geben Sie Ihre genaue Anschrift an.

Name / Vorname

Straße / Hausnummer

PLZ / Ort

Wünschen Sie Bankeinzug, geben Sie Ihre Bankverbindung an oder legen Sie Ihrer Bestellung Bargeld bei. Bankeinzug

Ihr Verkaufsinnendienst

Sabine Kowalsky

Bargeld liegt bei

SEPA-Lastschrift-Mandat Gläubiger-ID: DE1302600000116620 Ich/Wir ermächtige/n die LINUS WITTICH Medien KG, eine einmalige Zahlung in Höhe des aus obigem Auftrag resultierenden Gesamtbetrags von meinem/unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein/weisen wir unser Kreditinstitut an, die von LINUS WITTICH Medien KG auf mein/unser Konto gezogene Lastschrift einzulösen. Die Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt. Hinweis: Ich kann/ wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstiut vereinbarten Bedingungen. IBAN

DE

Tel.: 09191 723264 Fax. 09191 723242 [email protected] www.wittich.de Anzeigenwerbung | Beilagenverteilung | Drucksachen

Datum

Unterschrift

Senden Sie alles an: LINUS WITTICH Medien KG, Kleinanzeigen - Postfach 223, 91292 Forchheim, Fax 09191 7232-30 oder online unter: www.wittich.de/Objekt2054

Nr. 47/ 17

20

Iphöfer Nachrichten

aktuell - STÖHR - günstig

Photoelektrischer Rauchmelder ISO 9001

statt 10,99 jetzt

Adventskerzen-Halter Metall

statt 14,99 jetzt

Weihnachts-Schneespray 300 g

statt 4,49 jetzt

9,99 € 6,99 € 1,99 €

Kaufhaus stöhr 97346 Iphofen am Markt • Tel. 09323/3370

Das Kaufhaus in Ihrer Nähe

LW-flyerdruck.de

Ihre Online-Druckerei mit den fairen Preisen.

Von A wie Aufkleber bis Z wie Zeitung, bestimmt ist auch für Sie das passende Produkt dabei! Wir drucken mehr als nur Flyer:

Aufkleber, Briefpapier, Briefumschläge, Stempel, Blöcke, Kalender, SD-Sätze, Plakate, Poster, Leinwände, Schülerzeitungen, Hochzeitszeitungen, Vereinshefte, Grußkarten, u.v.m.

bis zu

50 %

Beim B roschüre ndruck s paren

Individuelle Stückzahlen erhältlich! Von der Kleinauflage bis zur Großauflage!

-flyerdruck.de www.LW-flyerdruck.de

Das lokale Portal von LINUS WITTICH.

www.localbook.de

[email protected]

09191 7232-88

Anzeigenservice wird bei uns ganz G R O S S geschrieben!